Eine 7-minütige Anleitung zur plattformübergreifenden App-Entwicklung

Ursprünglich veröffentlicht auf http://www.appsterhq.com/

Plattformübergreifende Apps: Ja oder nein? Diese Frage wird bei Appster häufig bewertet.

Zwar wurde bereits viel über die Auswahl der richtigen mobilen Plattform für Ihr Produkt geschrieben, es gibt jedoch noch keine endgültige Antwort.

Immerhin ist es eine komplexe Entscheidung.

Jede Plattform hat ihre Vor- und Nachteile. Abhängig von Ihren Anforderungen und den Zielen Ihres Unternehmens können die Vorteile einer bestimmten Plattform die Nachteile überwiegen und eine überzeugende Lösung für Ihre Anforderungen darstellen.

Im Folgenden beschreibe ich, was plattformübergreifende Entwicklung bedeutet, und erläutere die Vor- und Nachteile.

Als Nächstes werde ich auf fünf Fragen eingehen, anhand derer Sie beurteilen können, ob plattformübergreifende Apps für Ihr Unternehmen sinnvoll sind.

Was ist plattformübergreifende mobile Entwicklung?

Unter plattformübergreifender mobiler Entwicklung versteht man die Entwicklung von Apps, die auf mehreren mobilen Plattformen wie Android und iOS verwendet werden können.

Mit plattformübergreifender Software wird ein einzelner App-Quellcode für verschiedene Betriebssysteme in systemeigenen Code kompiliert. Dies unterscheidet sich von der nativen App-Entwicklung, bei der eine App für eine bestimmte Plattform entwickelt wird.

Vorteile der plattformübergreifenden Entwicklung mobiler Apps

1. Geringere Entwicklungskosten und weniger Zeitaufwand

Diese Methode erstellt eine einzige Codebasis und reduziert so die Komplexität der Verwaltung mehrerer Codebasen, Entwickler-Toolkits, Sprachen und Methoden, die für die native App-Entwicklung erforderlich sind.

Sie werden wahrscheinlich auch weniger Personal benötigen oder in der Lage sein, eine App innerhalb eines kurzen Zeitraums mit der gleichen Anzahl von Entwicklern zu veröffentlichen.

Wenn Sie die richtigen Tools auswählen und eine gründliche Entwicklungsstrategie festlegen, können Sie 75 Prozent der ursprünglichen Codebasis wiederverwenden und so die für die Entwicklung Ihrer App erforderliche Zeit verkürzen.

2. Kontakt mit einer größeren Nutzerbasis

Die Verfügbarkeit auf mehreren mobilen Plattformen stellt sicher, dass Sie eine beträchtliche Nutzerbasis nicht entfremden, indem Sie nicht alle Plattformen gleichermaßen bedienen.

3. Tippen Sie auf die Vorteile, die jedes plattformübergreifende Tool bietet

Xamarin:

Entwickler können native UI-Toolkits nutzen, um eine App zu erstellen, die eine vertraute Benutzeroberfläche bietet und sich für die Benutzer „richtig anfühlt“.

  • Gute Ergänzung für große Unternehmen:

Da Xamarin C # zusammen mit dem .NET-Framework verwendet, eignet es sich gut für große Unternehmen, die Microsoft-Tools verwenden oder bereits ein Team von C # - oder .NET-Entwicklern einsetzen.

Eingeborener reagieren:

React Native verwendet JavaScript, eine der beliebtesten Programmiersprachen. Dies erleichtert die Einstellung von Entwicklern mit den erforderlichen Fähigkeiten.

Möchten Sie Änderungen an einer vorhandenen App vornehmen? Sie können React Native UI-Komponenten auf den Code anwenden, ohne sie neu schreiben zu müssen. Wenn Ihre App mit Frameworks wie Cordova oder Ionic erstellt wurde, kann der Code auch problemlos mit einem Plugin wiederverwendet werden.

Nachteile der plattformübergreifenden Entwicklung mobiler Apps

1. Probleme mit der Benutzeroberfläche

Da jede Plattform ihre eigenen Benutzeroberflächenelemente hat, kann es eine Herausforderung sein, die spezifischen Anforderungen für jede Plattform zu erfüllen, insbesondere wenn der Benutzeroberflächencode von allen Plattformen gemeinsam genutzt wird.

Apple ist dafür bekannt, dass strenge Richtlinien gelten. Entwickler riskieren daher, dass ihre Apps abgelehnt werden, wenn sie ihre App an den App Store senden. Während Entwickler mit bestimmten Tools spezifisch für jede Plattform Code für die Benutzeroberfläche schreiben können, kann der Zeitaufwand für den Vorgang die Zeitersparnis verringern, die plattformübergreifende Tools bieten.

2. Rückstand bei der Implementierung neuer Funktionen

Ein plattformübergreifendes Tool verhindert möglicherweise die Implementierung der neuesten iOS- oder Android-Updates, da Tools von Drittanbietern keinen sofortigen Support bieten können. Es tritt eine Zeitverzögerung auf, bevor neue Plugins oder Änderungen implementiert werden können.

3. Umgang mit den Nachteilen, die jedes plattformübergreifende Tool mit sich bringt

Xamarin:

Je nach Funktionen und Komplexität sind Xamarin-Apps in der Regel größer als native Apps. Hier ein Beispiel, um den Unterschied zu veranschaulichen: In einem Xamarin-Forenthread teilte Entwickler VinirShah mit, dass eine von seinem Team codierte Xamarin-App 3 MB belegt, während eine ähnliche in Objective-C geschriebene App nur 172 KB belegt. Daher erfordern Xamarin-Apps eine zusätzliche Optimierung, um die Dateigröße angemessen zu halten.

Die Community der Xamarin-Entwickler ist erheblich kleiner als die der iOS- oder Android-Entwickler. Daher ist es möglicherweise schwieriger, erfahrene Entwickler einzustellen.

Eingeborener reagieren:

Das junge Ökosystem von React Native sorgt dafür, dass sich das Tool ständig weiterentwickelt und Bibliotheksupdates fast jeden Monat veröffentlicht werden. Während dies bedeutet, dass Benutzer zusätzliche Tools erhalten, müssten sie auch Zeit und Mühe in das Studium der Dokumentation investieren, um sicherzustellen, dass diese Tools mit zuvor erstellten APIs funktionieren.

In einigen Fällen kann ein Mangel an benutzerdefinierten Komponenten bedeuten, dass Entwickler ihre eigene Lösung von Grund auf erstellen müssen. Dies war ein Problem, mit dem das Netguru-Team konfrontiert war - es gab Probleme, Schatten in der React Native-App zum Laufen zu bringen, da die benutzerdefinierte Bibliothek nur in der Beta-Version verfügbar war. Infolgedessen mussten sie das benötigte Modul selbst bauen.

Benötigt mein Unternehmen eine plattformübergreifende App?

Mit den folgenden fünf Fragen können Sie entscheiden, ob plattformübergreifende Apps für Ihre Anforderungen geeignet sind:

1. Was ist meine Zeitleiste?

Der erste Schritt, den Sie ausführen müssen, besteht darin, den Zeitplan für die App-Entwicklung festzulegen. Wenn Sie vorhaben, sowohl die iOS- als auch die Android-Version einer App zu veröffentlichen, welche werden Sie zuerst starten? Und wie viel Zeit haben Sie, bis Sie die andere Version veröffentlichen?

Sobald Sie Ihre Timeline festgelegt haben, wissen Sie, welche Methode Ihren Anforderungen besser entspricht.

Wenn Sie beispielsweise eine iOS-App innerhalb eines engen Zeitrahmens veröffentlichen und später eine Android-Version starten möchten, ist die native App-Entwicklung möglicherweise die geeignetere Option. Swift, die von Apple entwickelte Programmiersprache, ist eine der neuesten und benutzerfreundlichsten Programmiersprachen. Entwickler können sehen, was sie mit dem Code erstellen, während sie ihn schreiben, und die Sprache enthält gebräuchliche Wörter und Ausdrücke wie "Hinzufügen" und "Entfernen". Als solches ist es viel schneller, sich zu entwickeln.

In einem umgekehrten Szenario, in dem Sie die Android-Version innerhalb kurzer Zeit starten müssen, ist die plattformübergreifende Entwicklung möglicherweise die bessere Option. Dies liegt daran, dass Java, die Standardsprache für die Android-Entwicklung, komplexer ist und größere Schwierigkeiten bereiten kann.

2. Wie hoch ist mein Budget?

Wenn Sie sich für eine Plattform entscheiden, müssen Sie die aktuellen Projektkosten überblicken und stattdessen die Gesamtkosten über einen längeren Zeitraum bewerten.

Während die plattformübergreifende Entwicklung in der Regel günstiger ist, können nach und nach zusätzliche Kosten entstehen. Da plattformübergreifende Frameworks neuer sind, kann die Einstellung oder Zusammenstellung eines Teams erfahrener Entwickler teurer sein oder länger dauern. Andererseits ist es vergleichsweise einfacher, Java- oder Swift-Entwickler einzustellen.

Sie müssen auch die Anforderungen Ihrer App und Ihres Unternehmens bewerten. Wenn Sie beispielsweise vorhaben, neue Funktionen zu veröffentlichen oder Änderungen fortlaufend durchzuführen, führt die plattformübergreifende Entwicklung zu höheren Kosteneinsparungen, da Sie nur eine einzige Codebasis verwalten müssen.

3. Was ist der beabsichtigte Funktionsumfang und Anwendungsbereich?

Wenn Sie mit Ihrer mobilen App ein Unternehmen gründen oder komplexe Funktionen oder Animationen implementieren möchten, ist die native Version der klare Gewinner. Native Apps ermöglichen die schnelle Integration neuer Funktionen, den vollständigen Zugriff auf die Dienste und Funktionen eines Geräts, die automatische Überwachung der App-Leistung und eine bessere Leistung durch Animationen und Rendering.

Zu den Unternehmen, die gebürtig wurden, um ihre App-Leistung zu verbessern, gehören Facebook und LinkedIn. Auf Facebook traten Probleme wie das Fehlen eines reibungslosen Bildlaufs, Verzögerungen beim Laden von Bildern und ein beschädigter AppCache auf, während LinkedIn Probleme wie den fehlenden Speicherplatz für Benutzer, das Fehlen von Debugger- und Leistungstools sowie Leistungsprobleme bei Animationen beheben wollte.

Aber was ist, wenn eine einfache App, die nur geringfügig angepasst werden muss, die Anforderungen erfüllt? In diesem Fall ist die Entscheidung für eine plattformübergreifende Entwicklung ein guter Anfang. Einige Beispiele sind die To-Do-Listen-App Tasky, die mobile Consumer-Banking-App Burgan Bank und das Ausgabenverwaltungstool Captio.

4. Wer ist meine Zielgruppe und wo sind sie?

Wenn Sie Nutzer auf mehreren Plattformen und Geräten ansprechen, ist eine plattformübergreifende App wahrscheinlich die beste Option.

Dies war beim internationalen Express-Transportunternehmen MRW der Fall. Mit mehr als 10.000 Mitarbeitern und über 1.300 Franchise-Unternehmen benötigte das Unternehmen eine App, die über mehrere Plattformen hinweg funktioniert, um die Lieferkoordination zu vereinfachen. Während MRW mit einer nativen App für Windows gestartet war, wechselte es zu Xamarin, damit es unter Einhaltung von Zeit- und Budgetbeschränkungen für Android und iOS erstellt werden konnte.

5. Passt die plattformübergreifende Entwicklung zu meiner digitalen Gesamtstrategie?

Beginnen Sie mit der Überprüfung Ihrer aktuellen digitalen Strategie und Ressourcen. Wenn Sie eine responsive Website mit komplexen Funktionen und Interaktivität erstellt haben, sind möglicherweise umfangreiche Ressourcen erforderlich, um diese Funktionen für eine plattformübergreifende App anzupassen, die den Anforderungen Ihrer Benutzer entspricht.

Wenn Sie jedoch noch keine Website haben, kann die plattformübergreifende Entwicklung zu höheren Kosteneinsparungen führen, da Entwickler mit einer einzigen Codebasis eine App für Mobilgeräte, Desktops und Websites erstellen können.

Ursprünglich auf www.appsterhq.com veröffentlicht.

//

Danke fürs Lesen!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie den unten stehenden Klatschknopf drücken , damit andere ihn leichter finden!

Hast du eine Idee für eine App? Lass uns reden.

Wir haben in den letzten Jahren über 12 Millionen-Dollar-Startups aufgebaut. Erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können.