Hampus Jakobsson-Investor des Jahres bei den Nordic Startup Awards 2018

„Ich schaue sehr nach Leuten mit einem wachsenden Wachstum und hohem Ehrgeiz.“

Dieses Mal haben wir den schwedischen Investor des Jahres, Hampus Jakobsson, interviewt.

Was ist Ihre tägliche Routine und was hält Sie jeden Tag auf Trab?

Als ich eine Firma leitete, hatte ich eine Menge täglicher Routinen, bei denen es im Wesentlichen um a) Fokus & Priorisierung, b) Kalenderplanung und c) Gleichgewicht ging (um sicherzustellen, dass ich andere Dinge tat). Wenn ich jetzt keine Firma leite, bin ich weniger Routine. Ich leeren meinen Posteingang jeden Tag. Ich lese viel - Fiktion und Artikel. Ich höre viele Podcasts, wenn ich mich selbst transportiere. Ich mache die meisten meiner Meetings aus der Ferne, um effizienter zu sein.

Sie sind schon lange dabei, wie hat sich die schwedische und regionale Gründerlandschaft in den letzten Jahren verändert und entwickelt?

Es gibt viele europaweite Fonds, die Saatgut und A-Round leisten. Das Saatgut wurde bisher ausschließlich von lokalen Akteuren produziert. Es gibt auch mehr Engel.

Das Investitionsklima ist im Vergleich zum Wettbewerb und zur Qualität vor zehn Jahren das 10fache.

Was ist die größte Herausforderung für junge Startups in Ihrer Erfahrung? Und wie können sie es überwinden?

Im Allgemeinen entsteht ein erstes großartiges Team. Danach soll es jedoch möglich sein, ihre Idee je nach Empfänger - Investor, Mitarbeiter, Kunde, Medien usw. gut zu kommunizieren.

Was suchen Sie als Investor in einem Startup und wie fühlen Sie sich von denjenigen, von denen Sie glauben, dass sie in der Lage sein werden, den Sprung zum globalen Erfolg zu machen?

Ich suche viel nach Leuten mit einem wachstumsorientierten Denken und hohem Ehrgeiz. Dann gibt es ehrlich gesagt so viele Ideen, die mich begeistern. Ich neige dazu, Fintech, Marktplätze und reine Konsumenten und b2b-Ideen zu meiden, die die Welt nicht zum Besseren verändern. Und außerdem mag ich Deep Tech-Lösungen. Aber das sind natürlich nur meine Vorlieben - jeder Investor hat seine eigenen.

Was war der beste Rat, den jemand gegeben hat, der wirklich bei Ihnen war und auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Unternehmer half?

Bester Rat ... hmmm ... Ich habe meine erste Firma gegründet, als Ratschläge für Startups selten waren ... hmmm ... und leider all die guten Ratschläge (z. B. "Nehmen Sie die Dinge nicht zu ernst") habe ich erst später erhalten.