Rechtliche Strukturen 101

Sie möchten also ein soziales Unternehmen gründen. Sie haben eine großartige Idee, ein Produkt oder eine Dienstleistung und möchten es legitim machen. Wie solltest du einbauen?

Nachfolgend finden Sie die Informationen aus meinem Workshop für Sozialunternehmer, wie Sie Ihre rechtliche Struktur und die Unterschiede / Ähnlichkeiten zwischen ihnen auswählen. Die Ressourcen sind hauptsächlich für die SF Bay Area.

Haftungsausschluss: Ich bin kein Rechtsanwalt und Sie sollten einen qualifizierten Anwalt konsultieren, um Ihr soziales Unternehmen zu gründen. Alles dient nur zu Informationszwecken.

Teil 1: Gemeinnützige Organisationen (501c3)

Eine gemeinnützige Organisation ist eine Organisation, die nicht nur aus Profitgründen gebildet wird, sondern aus einem gesellschaftlichen Gut. Gemeinnützige Organisationen können Geld verdienen, aber sie müssen alle überschüssigen Einnahmen erneut investieren, um ihren Zweck zu erreichen, anstatt Dividenden an ihren Vorstand auszuzahlen. Gemeinnützig ist ein Steuerstatus, und gemeinnützige Organisationen müssen keine Gewerbesteuer zahlen, obwohl Umsatzsteuer und Lohnsteuer noch gezahlt werden müssen.

Gemeinnützige Organisationen müssen:

· Für ein soziales Gut organisiert sein

· Für dieses soziale Gut betrieben werden

· Keine Besitztümer haben (Übervorteilstransaktionen von über 100.000 USD an eine disqualifizierte Person)

· Lobbyarbeit nicht wesentlich durchführen (weniger als 5%)

· Niemals Wahlwähler (Anwalt für jemanden in einer Wahl)

· Einen Verwaltungsrat haben, der die Organisation regiert

· IRS-Formular 990 jährlich ablegen

Arten von gemeinnützigen Organisationen

501 (c) ist der gemeinnützige Abschnitt des IRS-Steuerkennzeichens. Es gibt 29 verschiedene Arten von gemeinnützigen Organisationen. Die vorigen Informationen gelten nur für 501 (c) (3), da es sich bei ihnen um die große Mehrheit der gemeinnützigen Organisationen handelt. Hauptarten von gemeinnützigen Organisationen:

501 (c) (3): Religiös, pädagogisch, gemeinnützig, wissenschaftlich, literarisch, Tests für die öffentliche Sicherheit, zur Förderung eines nationalen oder internationalen Amateursportwettbewerbs oder zur Verhinderung von Grausamkeit gegenüber Kindern oder Tieren , Stiftungen und die meisten gemeinnützigen Organisationen. 501 (c) (3) ist in private Stiftungen und gemeinnützige Einrichtungen (509a1 / 107b1Ai-vi) unterteilt.

501 (c) (4): Bürgerbünde, soziale Wohlfahrtsorganisationen und örtliche Arbeitnehmerverbände. Die meisten Lobby-Entitäten fallen in diese Kategorie.

501 (c) (5): Arbeits-, Landwirtschafts- und Hobby-Organisationen

501 (c) (6): Geschäftsfreunde, Handelskammern, Immobilienämter usw.

501 (c) (7): Vereine für Soziales und Freizeit

Alle 501 (c) -Organisationen müssen keine Unternehmenssteuern zahlen, jedoch können nur in 501 (c) 3 -Organisationen bestimmte Ausnahmen von den persönlichen Einkommensteuern abgezogen werden

Steuerliche Patenschaften

Fiscal Sponsorship ist eine großartige Möglichkeit, Ihre neue gemeinnützige Idee auszuprobieren, ohne den gesamten gemeinnützigen Bewerbungsprozess durchlaufen zu müssen. Grundsätzlich leihen Sie sich den 501 (c) 3-Status einer anderen gemeinnützigen Organisation. Sie verbürgen sich für Sie im Gegenzug für eine typische Kürzung Ihres gesamten Einkommens um 5–15% (ich kenne einige steuerliche Sponsoren mit 0% und einige mit 20 +%). Der Fiskalsponsor (gemeinnützig) beginnt mit einer Werbebuchung in der Finanzabteilung Ihres Unternehmens, und alle Ihre Zuschüsse und Spenden gehen durch sie hindurch. Wenn eine von der Finanzbehörde finanzierte Initiative letztendlich gegen das IRS-Gesetz verstößt, könnte die gemeinnützige Organisation, die sie finanziert, den Status verlieren. Daher muss sowohl bei der gemeinnützigen als auch bei der neuen Initiative ein hohes Maß an Vertrauen herrschen. Bestimmte Organisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, andere Organisationen finanziell zu finanzieren. Sie verlangen eine höhere Steuerquote, haben aber auch Mitarbeiter, die neue Organisationen und Initiativen unterstützen und unterstützen. Beispielsweise werden für Gemeinschaftsinitiativen in SF rund 20% berechnet, sie helfen Ihnen jedoch auch, Zuschüsse für Ihre Organisation zu finden und zu schreiben. Meine Empfehlung ist, eine Organisation zu finden, die eine ähnliche Mission hat wie das, was Sie anstreben, und ob sie bereit sind, Sie finanziell zu unterstützen.

Wie man eine gemeinnützige Organisation gründet

· Wählen Sie Ihren gemeinnützigen Namen und Ihre Mission. Stellen Sie sicher, dass keine andere Organisation den Namen Ihres Unternehmens hat: http://kepler.sos.ca.gov/

· Stellen Sie mindestens 3 nicht verwandte Personen in Ihren Verwaltungsrat ein

· Erstellen Sie eine Reihe von Satzungen, denen die Non-Profit-Organisation folgen muss. Darin ist im Wesentlichen festgelegt, wie die Organisation funktionieren kann, wie viele Vorstandsmitglieder Sie benötigen, was bedeutet, was bedeutet, Abstimmung.

· Einreichung der Gründungsurkunde beim Außenminister: 1–2-seitiges Dokument mit sehr spezifischer Sprache

· Halten Sie Ihre erste Sitzung des Verwaltungsrats ab: genehmigen Sie die Satzung und die Statuten, wählen Sie Amtsträger (Sie müssen einen Präsidenten, einen Sekretär und einen Schatzmeister haben), legen Sie den Rechnungszeitraum und das Steuerjahr fest, und legen Sie erste Transaktionen wie die Eröffnung fest ein Bankkonto. Nimm dir Minuten Zeit. Protokolle aller gemeinnützigen Organisationen sollten der Öffentlichkeit auf Anfrage zur Verfügung stehen.

· Füllen Sie das IRS-Formular 1023 innerhalb von 27 Monaten nach der Gründung aus (und der Non-Profit-Status wird rückwirkend angewendet.

· Antrag auf Steuerbefreiung durch das Franchise Tax Board: (http://www.ftb.ca.gov/). Dies kann Ausnahmen von Einkommen, Eigentum, Verkäufen und anderen staatlichen Steuern beinhalten.

· Besorgen Sie sich die erforderlichen Lizenzen oder Genehmigungen: http://www.calgold.ca.gov/

Teil 2: Neue hybride rechtliche Strukturen

L3C

L3Cs, auch Low-Profit-Gesellschaften mit beschränkter Haftung, kombinieren die rechtliche und steuerliche Flexibilität der LLC mit den sozialen Vorteilen von Non-Profit-Organisationen und den Marken- und Marktvorteilen eines Sozialunternehmens.

Sie müssen missiongesteuert sein. Mission zuerst, Gewinne zweitens.

Der Status von L3C macht es sozial orientierten Unternehmen leichter, durch programmbezogene Investitionen (PRIs) Investitionen von Stiftungen und privaten Investoren zu gewinnen.

L3C ist eine neue rechtliche Struktur und nur in bestimmten Staaten verfügbar: Illinois (nur für bestimmte Organisationen), Kansas, Louisiana, Maine, Michigan, North Carolina (aufgehoben), North Dakota, Rhode Island, Utah, Vermont, Wyoming und 2 Indian Stämme. Jeder Staat hat andere Anforderungen, wie er als L3C eingesetzt werden kann. Insgesamt wurden 1326 Sozialunternehmen als L3Cs gegründet.

Benefit Corporation

Benefit Corporations ist eine rechtliche Struktur, die nur an Organisationen vergeben wird, die nachweisen, dass sie einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt haben. Diese Rechtsstruktur unterscheidet sich von den normalen gewinnorientierten Rechtsstrukturen in Bezug auf Zweck, Verantwortlichkeit und Transparenz, nicht jedoch in Bezug auf die Besteuerung (noch als S oder C Corp. besteuert). Sie müssen auf ihrer Website ihre jährlichen Leistungsberichte über soziale und ökologische Leistungen unter Verwendung eines umfassenden, glaubwürdigen, unabhängigen und transparenten Drittstandards veröffentlichen. Sie müssen einen Zweck in ihre Satzung aufnehmen, und in ihren Aktienzertifikaten muss ausdrücklich der Vorteil der Gesellschaft angegeben werden.

Der Status der Benefit Corporation ist in diesen Staaten erlaubt: Maryland, Arizona, Arkansas, Kalifornien, Colorado, Connecticut, Delaware, Florida, Hawaii, Illinois, Louisiana, Maryland, Massachusetts, Minnesota, Nebraska, Nevada, New Hampshire, New Jersey, New York Oregon, Pennsylvania, Rhode Island, South Carolina, Utah, Vermont, Virginia, Washington, Washington DC, West Virginia

Benefit Corps sind NICHT B Corps. B Corp ist eine Zertifizierung von B Lab, dass die Organisation alle strengen Standards hinsichtlich sozialer und ökologischer Leistung, Verantwortlichkeit und Transparenz erfüllt. B Corp ist kein rechtlicher Status.

Berühmtes Benefizkorps: Methode, Kickstarter, Patagonien

Um sich zu bewerben, können Sie nur Ihre Satzung ändern, um die gewünschte Sprache einzubeziehen

Flexible ’Purpose Corporation (FPC)

Die Organisationen der FPC, auch SPC (Social Purpose Corporation), müssen in ihrer Satzung "besonderen Zweck" definieren. Zu diesen besonderen Zwecken gehört auch die positive Wirkung auf Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Gläubiger, die Gemeinschaft, die Gesellschaft oder die Umwelt. Dieser rechtliche Status wird für die soziale Verantwortung von Unternehmen für gewinnorientierte Unternehmen geschaffen, um ihnen einen „sicheren Hafen“ zu bieten. Boards und Management sind vor der Haftung der Aktionäre geschützt. Regelmäßige Berichte sind erforderlich. Im Vergleich zu Benefit Corps haben FPCs mehr Freiheit bei der Verfolgung ihres Ziels und benötigen keine Messung durch Dritte.

Der SPC-Status ist nur in Kalifornien (seit 2011), Washington State (2012) und Florida (2014) verfügbar. Sie können eine Organisation in ein SPC umwandeln, indem Sie für jede Klasse von Stimmrechten 2/3 Stimmen mit unterschiedlichen Rechten wählen

Teil 3: For-Profit-Rechtsstrukturen

Einzelunternehmen

Einzelunternehmen sind im Wesentlichen eine Erweiterung einer Person. Eine Person ist allein verantwortlich und haftet für alles, was das Unternehmen tut. Sie sind einfach einzubauen und sehr einfach zu starten. Die Steuern des Unternehmens unterliegen den Steuern des Inhabers. Wenn Sie freiberuflich tätig sind, haben Sie bereits ein Einzelunternehmen. Ein Einzelunternehmen wird als nicht rechtsfähige Firma eingestuft. Die Schulden des Unternehmens sind die Schulden des Eigentümers und die Einnahmen des Unternehmens sind die Einkünfte des Eigentümers.

Es ist manchmal schwierig, als Einzelunternehmen eine Finanzierung von Banken zu erhalten. Es gibt jedoch bestimmte staatliche Zuschüsse zur Belebung der Wirtschaft.

Sie müssen nichts unternehmen, um ein Einzelunternehmen zu gründen, solange Sie der einzige Eigentümer Ihrer Geschäftsaktivitäten sind. Wenn Sie Ihre Einkommenssteuern durchführen, melden Sie alle Einnahmen / Verluste mit Schedule C und Formular 1040. Es liegt in Ihrer Verantwortung, alle Einkommenssteuern zu zahlen, einschließlich Selbstständigkeit und geschätzter Steuern.

Wie alle anderen Unternehmen müssen Sie jedoch die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einholen. Diese hängen von Ihrer Branche und Ihrem Standort ab. Auf dieser Website finden Sie eine Liste: http://www.calgold.ca.gov/. Wenn Sie unter einem anderen Namen als Ihrem eigenen Namen tätig sind, müssen Sie einen DBA (Business as as) einreichen.

Partnerschaft

Eine Partnerschaft ist ein Geschäft, in dem zwei oder mehr Personen alle Aspekte der Organisation einschließlich Eigentum, Finanzen, Eigentum, Arbeit und Zeit teilen. Dies ist auch ein nicht eingetragener Geschäftsstatus, und die Steuern werden an die Partner mit ihren individuellen Steuern weitergegeben. Die Partner haften persönlich für Geschäftsschulden und auch für Entscheidungen anderer Partner.

Es ist empfehlenswert, eine rechtliche Partnerschaftsvereinbarung zu haben, da mehr als eine Person an Entscheidungen beteiligt ist. Dies kann die Aufteilung der Gewinne, die Beilegung von Streitigkeiten, die Art und Weise der Entscheidung und die Änderung des Eigentums sein.

Partnerschaften können in Limited Partnerships, General Partnerships und Limited Liability Partnerships unterteilt werden. LPs müssen mindestens einen persönlich haftenden Gesellschafter haben, der die Kontrolle (und mehr Haftung) und einen Kommanditisten hat. Hausärzte müssen zwei oder mehr Personen in einem Geschäft haben und gesamtschuldnerisch haften. LLPs sind nur für Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Architekturbüros, Ingenieurbüros, Landvermesser oder Organisationen, die Dienstleistungen oder Einrichtungen für andere LLPs anbieten.

Wenn Sie eine Partnerschaft eingehen möchten, registrieren Sie Ihr Geschäft beim Außenminister, legen Sie Ihren Firmennamen fest (füllen Sie einen DBA aus), beantragen Sie die bestimmte Partnerschaft, die Sie beim Außenminister sein möchten, und beantragen Sie alle erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen . Sie müssen eine jährliche Informationsrückgabe einreichen, um die Einkünfte, Abzüge, Gewinne und Verluste zu melden, zahlen jedoch keine Gewerbesteuer. Die Partnerschaft muss allen Partnern das Formular 1065 (Schedule K-1) anstelle von W-2 senden.

LLC

LLCs bietet eine begrenzte Haftung für ein Unternehmen mit der Steuereffizienz und der operativen Flexibilität einer Partnerschaft. Eigentümer sind als Mitglieder bekannt. Mitglieder können ein einzelner Eigentümer, mehrere Eigentümer, Unternehmen oder andere LLC sein. Die Unternehmenssteuern werden weiterhin an jedes Mitglied eines LLC weitergeleitet, um es in seiner persönlichen Steuererklärung auszuweisen. Mitglieder sind vor persönlicher Haftung für geschäftliche Entscheidungen, einschließlich Schulden oder Rechtsstreitigkeiten, geschützt.

Es gibt weniger Papierarbeiten in einer LLC als in einer S Corp und es gibt nur wenige Einschränkungen bei der Gewinnbeteiligung innerhalb der LLC. LLCs können jedoch leicht aufgelöst werden, wenn ein Mitglied das Geschäft verlässt.

Um eine LLC zu gründen, müssen Sie einen Unternehmensnamen mit den Buchstaben LLC im Namen auswählen, die Statuten beim Außenminister einreichen und eine Betriebsvereinbarung unter den Mitgliedern erstellen und alle erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einholen. LLCs werden nicht als gesonderte Steuereinheiten anerkannt, und Sie müssen möglicherweise ein einziges Mitglied LLC, eine Partnerschaft oder eine Gesellschaft einreichen.

S Corp

S Unternehmen sind in der Regel eng gehaltene kleinere Unternehmen, und sie unterliegen Steuern. Sie zahlen keine bundesstaatlichen Einkommenssteuern. Stattdessen werden Einkommen und Verluste zwischen den Anteilseignern aufgeteilt und von ihnen durchgereicht, damit sie über ihre eigenen Einkommensteuererklärungen berichten können. In Kalifornien werden die Unternehmensgewinne vor der Ausschüttung jedoch noch mit 1,5% besteuert (C-Corps werden mit 8,84% besteuert). S Corps kann nur eine Form von Aktien haben und niemals über 100 Aktionäre haben. Die Aktionäre müssen US-amerikanische Staatsbürger oder ausländische Ausländer sein und sind im Allgemeinen Einzelpersonen. Sie haben komplizierte Abrechnungsregeln. Eine S Corp kann ihren S Corp-Status verlieren, wenn sie alle Anforderungen nicht mehr erfüllt. Eine C Corp kann jederzeit einreichen, um in eine S Corp zu wechseln.

Um eine S Corp zu gründen, führen Sie alles für eine C Corp durch und reichen Sie innerhalb von 2 Monaten und 15 Tage nach der Einreichung der Satzung ein Formular 2553 beim IRS ein. S Corps muss auch die Franchise-Steuer von 800 USD zahlen.

C Corp

C Corps sind die typischen Geschäfte. C Corps sind unabhängige juristische Personen im Besitz von Aktionären. Unternehmen werden als Personen behandelt und haften für ihre Handlungen und Schulden.

Sie haben kostspielige Verwaltungsgebühren und komplexe steuerliche und rechtliche Anforderungen. Daher wird empfohlen, mit einer anderen Unternehmensform zu beginnen und in eine C Corp. zu wechseln. Unternehmen werden zweimal besteuert, zuerst, wenn das Unternehmen mit den Unternehmenssteuern einen Gewinn erzielt, und dann erneut bei Dividenden werden den Aktionären mit ihrer persönlichen Steuererklärung ausgezahlt. Verwenden Sie das IRS-Formular 1120 oder 1120A, um den Umsatz zu melden. C Corps ist der einzige Geschäftstyp, der mit einem Börsengang an die Börse gehen kann.

Um eine C Corp zu gründen, wählen Sie einen Firmennamen aus, ernennen Sie mindestens einen Direktor, legen Sie eine Satzung mit einem kalifornischen Außenminister ab, erstellen Sie eine Satzung mit internen Regeln und Verfahren Halten Sie innerhalb von 90 Tagen nach der Gründung eine organisatorische Besprechung ab, stellen Sie den ursprünglichen Eigentümern Aktien zur Verfügung und legen Sie andere Steuer- und Verwaltungsformulare vor. Das Corps muss zudem eine Franchise-Steuer von mindestens 800 USD zahlen. Dies kann eine EIN-Anfrage der Arbeitgeberkontonummer von IRS, Kalifornien, über die Abteilung für Beschäftigungsentwicklung umfassen.

Ressourcen:

Adler und Colvin, eine auf Non-Profit-Recht spezialisierte Anwaltskanzlei, verfügen über eine große Anzahl rechtlicher Ressourcen für Non-Profit-Organisationen: https://www.adlercolvin.com/resources/index.php

Blue Avocado ist ein erstaunliches, gemeinnütziges Governance-Magazin / Newsletter. Immer vollgepackt mit tollen Informationen: http://www.blueavocado.org/

Foundation Center: Große Ressourcenbibliothek für alle gemeinnützigen Zwecke, insbesondere für das Fundraising. Sie haben auch eine erstaunliche kostenlose Datenbank mit Millionen von Zuschüssen / Geldgebern: http://foundationcenter.org/

Netzwerk junger Non-Profit-Profis: Tolle Ressource für Veranstaltungen und Stellenangebote im sozialen Bereich: http://www.ynpnsfba.org/

Impact Hub: Coworking / Veranstaltungsraum rund um soziale Unternehmen: https://bayarea.impacthub.net/

Business Search (um sicherzustellen, dass niemand anderes den Namen hat, den Sie verwenden möchten: http://kepler.sos.ca.gov/

Ausführliche Informationen darüber, welche Arten von Genehmigungen Sie je nach Standort und Branche benötigen: http://www.calgold.ca.gov/

Beantragen Sie Steuerbefreiungen in Kalifornien über die Franchise Tax Board: https://www.ftb.ca.gov/

SF Small Business Development Center: http://sfsbdc.org

SCORE: https://www.score.org

Small Business Association: https://www.sba.gov/