Entschuldige dich nie: Führe dein Team mit deinem Herzen

Foto von Hermes Rivera auf Unsplash
In meiner Karriere als Unternehmer habe ich viele Menschen gesehen, die versucht haben, ihre Gefühle bei der Arbeit zu unterdrücken. Die meisten Leute denken, dass das Zeigen von Emotionen einen emotional zerbrechlich erscheinen lässt.

Dadurch werden sie verwundbar. Infolgedessen versuchen viele Unternehmer, ihr Glück, ihren Ärger und ihre Frustration zu unterdrücken, unabhängig von der Situation, mit der sie am Arbeitsplatz zu tun haben.

Es ist zwar wahr, dass es niemals gut ist, zu impulsiv oder emotional zu sein, und es trübt Ihr Urteilsvermögen. Es ist jedoch auch nicht notwendig, alle deine Gefühle zu unterdrücken und wie ein mechanisches Wesen zu führen.

Wir alle haben Leute sagen hören, dass Entscheidungen, die auf Emotionen beruhen, niemals richtig sind. Es führt dich zu deiner Zerstörung. Obwohl es teilweise wahr sein mag, zeigt es Ihnen nicht das gesamte Bild.

Emotionen sind mächtige Agenten. Es hilft uns, mit anderen in Kontakt zu treten und ein Vertrauensverhältnis sowie eine Freundschaft aufzubauen. Und das ist in einem unternehmerischen Umfeld sehr wichtig.

Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, Ihre Mitarbeiter zu führen und Ihrem Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen.

Daher muss zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern eine Art Kameradschaft bestehen, damit sie Ihnen folgen, unabhängig von den Hürden, mit denen Ihr Unternehmen konfrontiert ist.

Es ist wahr, dass ein Unternehmen eine hervorragende Beziehung zu seinen Kunden und Kunden haben muss. Es ist jedoch auch richtig, dass zwischen einem Unternehmer und den Mitarbeitern eine harmonische und vertrauensvolle Beziehung bestehen muss.
Nur wenn Sie eine gute Beziehung zu Ihren Mitarbeitern haben, können Sie sie motivieren, aufrichtig zu arbeiten, um die Arbeitseffizienz Ihres Unternehmens zu steigern. Und wenn Sie Ihr Team mit Ihrem Herzen führen, können nur Sie dieses Kunststück erreichen.

Wenn jemand eine Organisation mechanisch leitet, kann sich die Person nicht mit den Mitarbeitern verbinden und es entsteht keine Bindung. Jeder Mensch sehnt sich nach Zuneigung und Fürsorge. Dies gilt auch für Ihre Mitarbeiter.

In der heutigen Welt verbringen die meisten von uns viel mehr Zeit bei der Arbeit als zu Hause mit ihren Lieben. Daher müssen Sie Ihr Team auch als Ihre Familie betrachten. Sie müssen sich um sie kümmern und Ihre Pflege auf sie duschen.

Unabhängig davon, ob Sie einen Erfolg feiern, den Ihre Mitarbeiter erzielt haben, oder die Schwierigkeiten teilen, mit denen sie möglicherweise bei der Arbeit konfrontiert sind, müssen Sie Ihre Mitarbeiter so sehr wie möglich schätzen und tiefe emotionale Verbindungen zu ihnen herstellen.

Nun, dies ist zweifellos einer der wichtigsten Aspekte, um ein wahrer Führer zu sein.

Wenn Sie also alle Ihre Gefühle unterdrücken, verhindern Sie auch, dass Sie sich mit Ihren Mitarbeitern verbinden. Sie müssen sich also mit Ihren Mitarbeitern verbinden, indem Sie sie von Herzen führen.

Sobald Sie damit beginnen, werden Ihre Mitarbeiter verstehen, wer Sie wirklich sind, und sie werden erkennen, dass sie auch für das Unternehmen von Bedeutung sind.

Daher werden sie motiviert sein, mit allem, was sie haben, zusammenzuarbeiten, um Ihrem Unternehmen zu einem unglaublichen Erfolg zu verhelfen.

Hör auf, deine Gefühle zurückzuhalten. Ein Team besteht aus Menschen, nicht aus sinnlosen Robotern. Sie müssen sich also emotional mit Ihren Mitarbeitern verbinden, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen problemlos wächst.

Es gibt noch eine andere Sache, die mir unter anderem aufgefallen ist. Ich habe Leute gesehen, die sich ständig dafür entschuldigten, manchmal emotional zu werden. Das ist auch nicht nötig.

Wie ich bereits sagte, lässt das Ausdrücken von Emotionen Sie nicht schwach oder verletzlich aussehen, sondern hilft anderen in Ihrer Umgebung, die Person zu verstehen, unter der Sie sich wirklich befinden.

Vor ein paar Jahren war ich bei einem Treffen mit einem meiner Lieferanten. Er erzählte von den Hürden, mit denen er konfrontiert war, um sein Geschäft aufzubauen, und wie seine Mitarbeiter ihm geholfen hatten, sein Ziel zu erreichen.

Ich konnte bemerken, dass er beim Reden erstickte. Also entschuldigte er sich ununterbrochen bei anderen für seine rohen Gefühle.

Aber ich konnte an den Gesichtern seines Teams erkennen, dass sie auch ihrem Anführer dankbar waren, dass er die harte Arbeit anerkannt hatte, die sie aus tiefstem Herzen geleistet hatten. Es hatte also keinen Sinn, sich zu entschuldigen.

Wenn Sie aus Ihrem Herzen sprechen und führen, ohne etwas zu verbergen, zwingen Sie andere, Ihnen zu folgen. Und das habe ich in meiner Karriere als Unternehmer gelernt.

Das Ausdrücken von Emotionen lässt Sie nicht schwach aussehen, sondern definiert, wer Sie wirklich sind.

Hören Sie also auf, sich zu entschuldigen, drücken Sie Ihre Gefühle aus und führen Sie Ihre Mitarbeiter von Herzen, denn nur so können Sie eine erfolgreiche Führungskraft werden.