Wir sind Seervision: Agnieszka Rozniak

In unserer Reihe „We are Seervision“ stellen sich unsere Mitarbeiter vor und geben einen kleinen Einblick in unser wachsendes Unternehmen. Diesmal: Agnieszka Rozniak, Computer Vision Engineer

Agnieszka, was machen Sie bei Seervision?

Ich arbeite in Teilzeit als Ingenieur und absolviere daneben mein Masterstudium in Geomatik an der ETH Zürich. Bisher konzentrierte ich mich hauptsächlich auf das Erlernen des Systems und der Werkzeuge, die wir im Unternehmen verwendeten. Es gelang mir, ein paar kleinere technische Aufgaben zu erledigen. In Zukunft werde ich an einem größeren Projekt zum Thema Computer Vision beteiligt sein, da ich hier die meiste Erfahrung habe.

Wie lange bist du schon bei Seervision?

Ich bin seit Februar 2019 bei Seervision.

Wie sind Sie zu Seervision gekommen?

Während des letzten Semesters an der ETH habe ich mich entschlossen, meinen Teilzeitjob zu wechseln. Deshalb habe ich an einer vom ETH Entrepreneur Club organisierten Startup Speed ​​Dating-Veranstaltung teilgenommen. Ich habe mit mehreren Startups gesprochen und mir wurden sogar einige Stellen angeboten. Ich habe mich für die von Seervision entschieden, weil sie eine interessante technologische Lösung und ein großartiges Team bieten.

Erzähl mir von einem typischen Tag für dich (wenn es so etwas gibt)

Im Moment verbringe ich nur zwei Tage pro Woche bei Seervision. Aus diesem Grund beginnt jeder meiner Arbeitstage damit, das nachzuholen, was ich verpasst habe. Als Startup agieren wir in einem sehr dynamischen Umfeld. Viele Dinge geschehen gleichzeitig und schnell, was für die Arbeit selbst eine zusätzliche Herausforderung darstellt. Nachdem ich meine E-Mails und Aktualisierungen in den Verwaltungstools überprüft habe, arbeite ich weiter an meinen Aufgaben aus der Aufgabenliste. Bei Bedarf nehme ich an Besprechungen teil oder diskutiere verschiedene Themen mit den Mitarbeitern.

"Ich kann in echte Probleme eintauchen und kreativ sein und ein vollwertiger Teil des Teams, was unglaublich ist!"

Was ist das beste Projekt, an dem Sie bei Seervision gearbeitet haben, oder auf welches freuen Sie sich am meisten?

Das bisher aufregendste Projekt war die Teilnahme an der NAB in Las Vegas, USA. Ich hatte die Chance, einer der Vertreter unseres Teams bei dieser Veranstaltung zu sein. Wir haben fast eine ganze Woche damit verbracht, unseren Stand vorzubereiten und uns dann mit Leuten aus der Rundfunkbranche aus der ganzen Welt auszutauschen. Für mich war es eine wichtige Lernerfahrung. Ich habe mehrere Details unseres Unternehmens (sowohl von technischer als auch von geschäftlicher Seite) kennengelernt und die Gelegenheit gehabt, mich in der neuen Umgebung einer großen Handelsmesse zu testen.

Im Moment freue ich mich sehr darauf, ein größeres Projekt im Bereich Computer Vision zu übernehmen. Ich freue mich darauf, nach neuen technischen Lösungen zu suchen und die vorhandenen Teile des Systems zu verbessern.

Top 3 Lieblingssendungen?

Ich schaue im Allgemeinen weder Fernsehsendungen noch Fernsehserien ... Es gibt jedoch DIE, die ich seit Jahren schaue, und es ist das amerikanische Medizindrama Grey's Anatomy, das von ABC produziert wird.

Top 3 Lieblingsfilme

Es gibt viel zu viele Filme, die ich als meine Lieblingsfilme erwähnen möchte! Was mir im Moment einfällt, sind definitiv der Marsianer, One Day und Catch me, wenn du kannst. Und ich liebe die Titanic, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es öffentlich zugeben soll.

Was ist das Beste daran, in die Arbeit zu kommen?

Obwohl ich momentan nur Teilzeitstudent bin, langweile ich mich bei der Arbeit nie oder muss mich mit studentischen Aufgaben befassen. Ich kann in echte Probleme eintauchen und kreativ sein und ein vollwertiger Teil des Teams, was erstaunlich ist! Ich mag auch die offene Umgebung, in der wir arbeiten, und die Menschen im Unternehmen.

Auf welche Film- oder TV-Technologie freuen Sie sich am meisten?

Was ich besonders erstaunlich finde, ist, wie viele Informationen und Messungen Sie mit einem einzelnen Bild erhalten können, das mit einer Kamera aufgenommen wurde. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie sich die Technologie entwickelt und somit die Art und Weise, in der die Arbeit derzeit ausgeführt wird, verbessert oder verändert.

Es geht also nicht nur um Arbeit. Was liebst du es, außerhalb der Arbeit zu arbeiten?

Ich bin ein Sportfreak, also verbringe ich so viel Zeit wie möglich damit, auf irgendeine Weise aktiv zu sein. Ich liebe es zu wandern, Rad zu fahren, ins Fitnessstudio zu gehen und Fitnesskurse zu machen. Ich probiere gerne verschiedene Sportarten aus, wenn sich eine Gelegenheit ergibt, da ich es einfach nicht ertragen kann, statisch zu sein. Abgesehen davon habe ich eine Leidenschaft für… Essen. Ich koche gerne und verbringe endlose Stunden in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren oder sogar meine eigenen Kombinationen zu kreieren. Ich koche selten dasselbe Gericht mehr als einmal, da ich immer wieder neue Geschmäcker ausprobieren möchte. Abends oder am Wochenende erkunde ich gerne die Restaurants in Zürich, die Aromen aus der ganzen Welt anbieten.

Danke Agnieszka!

Über Seervision

Seervision ist ein in der Schweiz ansässiges Deep-Tech-Unternehmen mit einem klaren Fokus auf die professionelle Video- und Rundfunkbranche.

Sie kombinieren Computer Vision, maschinelles Lernen, modellprädiktive Steuerung und Kinematographie. Das Ergebnis ist die adaptive Motion Control-Technologie, die auf der NAB Las Vegas mit dem „Product of the Year Award“ und dem Swiss Technology Award ausgezeichnet wurde. Es verwandelt jede Kamera in eine autonome Kamera! Die Hardware-Agnostic-Technologie stellt eine revolutionäre Veränderung in der Studio- und Sportproduktion dar und führt zu gleichbleibend hoher Qualität bei deutlich geringeren Produktionskosten.

www.seervision.com

Linkedin: https://www.linkedin.com/company/seervisionInstagram: https://www.instagram.com/seervision

Buchen Sie eine Demo und sehen Sie das System live in Aktion

https://www.seervision.com/book-a-demo/